Was Mitarbeiter bei Firmen-Aktien steuerlich beachten müssen

 

Steuern, die schon im Ausland entrichtet wurden, können von den Steuern, die in China zu entrichten sind, abgezogen werden. Personen, die ein Jahreseinkommen von mehr als Yuan haben, müssen ihre Einkommensteuererklärung über die Einkommen des Jahres bis März einreichen.

Januar und dem Einkommen aus ISOs werden für die reguläre Einkommensteuer und die alternative Mindeststeuer besteuert, werden aber nicht für Sozialversicherungs - und Medicare-Zwecke besteuert. Es gibt zwei Dinge im Auge zu behalten. Du kannst mir am besten auf meine Emailadresse antworten: February 15, at 8:

09.11.2009 |Arbeitnehmeraktienoptionen

Sep 21,  · Schulungsfilm aus der Sendereihe

Im Monat des Zuflusses des geldwerten Vorteils ist dieser im Rahmen der Gehaltsabrechnung der Lohnsteuer zu unterwerfen. Die Tarifbegünstigung kann bereits bei der Erstellung der Gehaltsabrechnung berücksichtigt werden. Werden die Optionen bei einem Konzernunternehmen von der Konzernmutter an den Arbeitnehmer gewährt, gelten die obigen Ausführungen entsprechend. Die Konzerntochter ist verpflichtet, Lohnsteuer auf den geldwerten Vorteil abzuführen, denn innerhalb eines Konzerns wird unterstellt, dass die Konzerntochter Kenntnis über die Optionsgewährung und die Aktienausübung hat.

Der Arbeitnehmer sollte daher verpflichtet werden, die Optionsgewährung sowie die Aktienausübung gegenüber der Konzerntochter anzuzeigen. Ist die Versteuerung im Rahmen der Gehaltsabrechnung unterblieben, erfolgt die Nachversteuerung im Rahmen der Einkommensteuererklärung des Arbeitnehmers. Im Fall von entsandten Arbeitnehmern Expatriates wird die Problematik der Aktienoptionsbesteuerung komplizierter.

Die Höhe des geldwerten Vorteils ermittelt sich grundsätzlich nach den oben genannten Grundsätzen. Analog zur Aufteilung des laufenden Arbeitslohns erfolgt die Aufteilung des geldwerten Vorteils aus der Ausübung von Aktienoptionen. Bei einer unselbstständigen Tätigkeit, die während des Veranlagungszeitraumes sowohl im Inland als auch im Ausland ausgeübt wurde und bei der ein Teil des Arbeitslohns nach einem DBA freizustellen ist, sind folgende Schritte bei der Ermittlung des steuerpflichtigen Arbeitslohns zu beachten:.

Zunächst muss geprüft werden, ob die gezahlte Vergütung unmittelbar der Tätigkeit im Inland oder im Ausland zugeordnet werden kann. Der nicht direkt zuzuordnende verbleibende Arbeitslohn ist nach den vertraglich vereinbarten Arbeitstagen aufzuteilen. Die vertraglich vereinbarten Arbeitstage werden wie folgt ermittelt:.

Berechnung Kalendertage pro Jahr. Tage, an denen keine Arbeitsverpflichtung vorliegt Urlaubs-, Wochenend- und Feiertage etc. Teilt man den verbleibenden Arbeitslohn durch die vereinbarten Arbeitstage, erhält man den steuerpflichtigen Arbeitslohn pro Tag. Dieser ist dann mit den vereinbarten auf das Ausland entfallenden Tagen zu multiplizieren.

Falls im Arbeitsvertrag die Anzahl der Arbeitstage nicht vereinbart wurde, ist auf die Tage, an denen die Tätigkeit tatsächlich ausgeübt wurde, abzustellen. Sollten keine Angaben über die Arbeitstage vorliegen, ist eine Schätzung der vereinbarten Arbeitstage pro Jahr vorzunehmen.

Die geschätzten Arbeitstage werden anhand der obigen Formel mit durchschnittlichen Urlaubs- und Feiertagen berechnet. In der Verwaltungspraxis wird gewöhnlich von Arbeitstagen pro Kalenderjahr ausgegangen.

Für die Aufteilung des Arbeitslohns bei Entsendungsfällen der auf Deutschland bzw. Besondere Bestimmungen für die Aufteilung des geldwerten Vorteils gelten, wenn ein Arbeitnehmer in den Ruhestand geht oder aus dem Unternehmen ausscheidet. Tritt der Mitarbeiter in den Ruhestand oder beendet er sein Arbeitsverhältnis vor dem Zeitpunkt der erstmalig möglichen Ausübung, so ist der geldwerte Vorteil nur für den Zeitraum zwischen der Gewährung und der Beendigung der aktiven Tätigkeit bzw.

Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu berücksichtigen. Für die Ermittlung des geldwerten Vorteils sowie dessen Aufteilung ist der Wechsel der Steuerpflicht während des Zeitpunkts der Optionsgewährung und dem Zeitpunkt der erstmalig möglichen Ausübung unbeachtlich. Allerdings wird er in die Berechnung des anzuwendenden persönlichen Steuersatzes einbezogen sog. Je mehr Zeit verstreicht bis diese Dokumente beantragt und erhalten wurden, desto schwerwiegender können die Konsequenzen sein.

Die Daten über die Aufenthaltsdauer, den Visumtyp und die Einwanderungsaufzeichnungen werden von den Einwanderungsbehörden an die Steuerverwaltung weitergegeben. Als Steuerbürger ist man dazu verpflichtet, eine Einkommensteuer auf alle weltweit erhaltenen Einkommen zu entrichten.

Dies bezieht sich also auch auf Einkommen, die im Ausland, zum Beispiel durch Mieteinnahmen oder Dividendenerträge, erzielt wurden. Solche Einkommen sind, wenn man in diesen Status des Steuerbürgers fällt, den chinesischen Steuerbehörden bekannt zu machen.

Steuern, die schon im Ausland entrichtet wurden, können von den Steuern, die in China zu entrichten sind, abgezogen werden. Personen, die ein Jahreseinkommen von mehr als Dies ist jedoch nur eine Zusatzverpflichtung. Weiterhin gilt die Verpflichtung, dass Personen, die unter eines der nachfolgenden Kriterien fallen, monatlich ihre Steuerangaben an die Steuerbehörde angeben müssen.

Die verschiedenen Kriterien sind: Die jeweilige Person hat ein Einkommen von mehr als Weiterhin muss man die monatliche Steuererklärung abgeben, wenn man zu versteuerndes Einkommen erhalten hat und noch keine Steuern bezahlt hat, oder unter eines der anderen, vom Staatsrat erlassenen Kriterien fällt.

Diese Auflage ist verpflichtend für all jene, die die obigen Kriterien erfüllen. Ungeachtet dessen, ob eine Person die monatliche Einkommensteuer stets korrekt angegeben und bezahlt hat, muss man dennoch die Jahreseinkommensteuererklärung der Steuerbehörde zustellen. Die Informationen, die für die Einkommensteuererklärung benötigt werden, sind: Weiterhin sind folgende Steuerdaten erforderlich: Jahreseinkommen aus allen Quellen , Steuerleistung, Steuervorauszahlung, Steuereinbehaltung, Steuergutschriften aus dem Ausland, Steuerschulden und -gutschriften in China.

Bei welchem Steuerbüro man diese Unterlagen abzugeben hat, hängt von der individuellen Situation ab. Steuerzahler, die in China angestellt sind, müssen ihre Unterlagen dem lokalen Steuerbüro am Ort ihres Arbeitgebers zukommen lassen. Steuerzahler, die Gehälter von mehr als einem Unternehmen in China erhalten, müssen ihre Steuerangaben beim lokalen Büro an einem der Standorte eines der Unternehmen einreichen.

Dabei sollte man jedes Jahr das gleiche Büro verwenden. Steuerzahler, die keinen Arbeitgeber in China haben und ihr Einkommen, zumindest teilweise, aus Geschäftstätigkeiten in China generieren, sollen ihre Steuerangaben am Ort einer dieser Geschäftstätigkeiten abgeben.

Steuerzahler, auf die keine der obigen Situationen zutrifft, sollen ihre Steuerangaben an ihrem Wohnort in China einreichen. Gehälter, Einkommen von Produktion oder sonstigen Geschäftstätigkeiten, die von selbständigen Arbeitnehmern durchgeführt werden, Einkommen für Dienstleistungen, Einkommen aus Lizenzgebühren, Kapitalerträge, Boni, Mieteinnahmen, Verkaufserlöse und Einkommen aus weiteren Quellen. Diese können sich jedoch unterscheiden, je nach Nationalität und Bildungsstand des Expats.

Die lokalen Behörden haben die Befugnis, die angegeben Einkommen anzuzweifeln und höher anzusetzen, wenn sie der Meinung sind, dass das angegebene Einkommen zu niedrig und unangemessen für die jeweilige Position ist.

Um zu entscheiden, ob eine Person absichtlich versucht seine Steuerlast durch die Angabe eines niedrigeren Einkommens zu verringern, kann die Steuerbehörde auch die Offenlegung aller Einkommen fordern. Im weltweiten Vergleich sind die chinesischen Einkommensteuersätze wohl als hoch einzustufen. So zahlen Personen mit einem monatlichen Einkommen zwischen 5.

Die Einkommen zwischen Alle Personen die mehr als Neben den hohen Einkommensteuersätzen sind die Regelungen über die steuerfreien Bestandteile eines Expat-Vertrages als moderat anzusehen. Dennoch sollte man bei der Zusammenstellung der Vergütungsbestandteile vorsichtig sein, da gewisse Bestandteile im Arbeitsvertrag genau definiert werden müssen.

Es geht dabei darum, ob auch wirklich der vollständige Wert einer Zusatzvergütungsoption genutzt werden oder nicht. Nehmen wir folgendes Beispiel: Erhält ein Expat in seinem Vertrag eine Wohnungszulage von 5. Es ist wichtig zu sehen, dass Einkommen aus ausländischen Quellen teilweise von der Steuer befreit werden können Dies trifft nicht zu, wenn das Gehalt teilweise in China und teilweise im Ausland bezahlt wird. Ist dies der Fall, so muss das gesamte Gehalt angegeben werden.

Zusätzlich können die Beiträge zu Kapitalversicherungen, der staatlichen Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherungen und Bausparverträgen vom Arbeitgeber bezahlt werden.

Diese sind dann ebenfalls nicht zu versteuern. Expats, die für mindestens ein Jahr in China gelebt haben und deren Einkommen aus Quellen innerhalb Chinas stammen, sind dazu verpflichtet die Einkommensteuer in China zu bezahlen und die jährlichen Steuererklärungen einzureichen. Diese Person muss jedoch auf jeden Fall eine Einkommensteuererklärung einreichen.

Expats, die mehr als ein Jahr und weniger als fünf Jahre in China leben, sind dazu verpflichtet ihr gesamtes Einkommen abzüglich der aus dem Ausland bezogenen Einkommen anzugeben. Der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet, die monatlichen Einkommensteuerformulare im Namen des Arbeitnehmers zu bearbeiten. Der Arbeitnehmer ist wiederum dazu verpflichtet, die Jahreseinkommenserklärung auszufüllen und abzugeben.

Personen, die lediglich die Steuer bezahlt haben ohne jedoch die Jahreseinkommenserklärung abzugeben, können einer Steuerprüfung durch das Steuerbüro unterzogen werden. Gleichzeitig kann eine Strafgebühr für die verspätete Abgabe der Formulare verordnet werden. Unvollständige Formulare gelten ebenso als nicht eingereicht. Doing Business in China is designed to introduce the fundamentals of investing in China.

Rapidly rising labor costs are almost universally considered one of the biggest challenges of doing business i This edition of Tax, Accounting, and Audit in China, updated for , offers a comprehensive overview of the Mein Einkommen wird voraussichtlich über Wo und wie viele Steuern muss ich zahlen?

Im voraus vielen Dank Cristian Bayer. Ausgehend von den Angaben die Sie uns gegeben haben, können wir Ihnen folgende Informationen geben:. Bei einem Vertragsverhältnis mit einer chinesischen Firma gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen wäre das die Anstellung. Aber nur, wenn der Arbeitsvertrag entsprechend optimal geschrieben worden ist.

Copy code to clipboard. Add a personal note: Houston, we have a problem! Send the link below via email or IM Copy. Present to your audience Start remote presentation.

Do you really want to delete this prezi? Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again. Comments 0 Please log in to add your comment.