Islamische Nicht-Swap-Konten

 

Diese verwalteten Forex-Konten haben sich als vertrauenswürdig und angesehen in der Branche erwiesen. Sie werben nicht für unverschämte Renditen und verfolgen strikte Strategien für das Geldmanagement.

Sie geben den Muslimen jedoch eine Möglichkeit, Devisen zu handeln und dabei ihre religiösen Überzeugungen zu berücksichtigen. Je nach Höhe der Investitionen, können die Trader ebenfalls mit jedem Kontotyp handeln, der vom Broker angeboten wird. Dies ist in vielerlei Hinsicht gerecht, da dies eine Beziehung gleich einem Gemeinschaftsunternehmen formt, mit Risikoteilung bei der beide Parteien das gleiche Ziel und Interesse für dessen Erfolg verfolgen.

Bestbewertete Managed Forex Handelskonten

Forex-Broker, die islamische Konten anbieten Obwohl der Forex-Handel in der islamischen Welt sehr beliebt ist, müssen sich die Broker dieser Kundenstamm .

Einige Broker bieten zusätzliche Vorteile für Swap-freie Konten. Das ermöglicht es muslimischen Kunden, einen Anteil am Gewinn an wohltätige Zwecke zu spenden.

Eine Forex-Swap-Gebühr ist die Übernacht- oder Rollover-Verzinsung, die entweder verdient oder bezahlt wird, für die Positionen, die über Nacht gehalten werden. Man bezahlt Zinsen für die verkaufte Währung und erhält Zinsen für die gekaufte Währung. Swap-Gebühren basieren in der Regel auf Risikomanagementanalysen und Marktbedingungen.

Es scheint, dass der Forex-Handel auf der ganzen Welt so populär geworden ist, dass sich die Kontoarten und verfügbaren Tools ständig ändern. Die Technologie hat ermöglicht, dass weltweit jeder mit den unterschiedlichsten religiösen Überzeugungen sein hart verdientes Geld investieren, die Weltmärkte beobachten, neue Strategien entwickeln und die Möglichkeit erhöhen kann, Geld zu verdienen.

Forex-Trading und dessen Verbot im Islam ist ein sehr umstrittenes Thema. Viele stimmen darin überein, dass der Forex-Handel nur dann mit dem Scharia-Gesetz konform gehen kann, wenn es sich um Spot-Trading handelt und es keine Über-Nacht-Gebühren gibt. Mohammed Obaidullah bietet ein sehr gutes Argument für den legalen Devisenhandel für Muslime, sofern kein Riba auf Zinsen beruhende Finanzkontakte beteiligt ist.

Nicht jeder stimmt mit den Ansichten von Dr. Mohammed Obaidullah überein, und nach einer gründlichen Analyse des Themas stimmen Sie ihm möglicherweise auch nicht zu. Es ist ebenfalls wichtig, dass der Broker reguliert ist und sowohl in der Branche sowie von anderen Händlern respektiert wird. Wenn zum Beispiel arme Menschen in Geldnot sind, sollten die Nächsten diese Notwendigkeit sehen und ihnen einen Kredit geben, aber ohne eigene Interessen zu verfolgen.

Moderne Banken sind auf die Grundlage der Zinszahlungen an ihre Anleger und ihre Kreditnehmer basiert. Der Islam erlaubt zwei zugelassene Vereinbarungen, aber mit strengen Regeln für feste Zinsen. Wenn Sie noch immer daran interessiert sind, was der Unterschied zwischen dem konventionellen und dem islamischen Finanzsystem ist — wir erklären hier, wie es wirklich funktioniert. Die Antwort ist, dass Muslime noch immer mit ihren Investitionen verdienen oder Geld mit dem gleichen System der Kreditvergabe machen können, aber der Unterschied ist, dass Zinsen und Gebühren nicht explizit dargestellt sind.

Diese Gewinnbeteiligungsvereinbarung erklärt, dass, wenn ein Unternehmen Bankrott geht, der Kreditgeber und der Kreditnehmer dann ihre Zeit und Mühe verlieren, die sie in das Unternehmen investiert haben. Im Wesentlichen gibt es kein Recht auf garantierte Zinsen auf Investitionen für die Einzahler oder Anleger, aber Investitionen, die von der Bank gemacht werden.

Noch viel wichtiger, Renditen — werden zwischen der Bank und den Einzahlern geteilt. Dies ist in vielerlei Hinsicht gerecht, da dies eine Beziehung gleich einem Gemeinschaftsunternehmen formt, mit Risikoteilung bei der beide Parteien das gleiche Ziel und Interesse für dessen Erfolg verfolgen.

Diese Vereinbarung ist ähnlich zu Mudharabah und der Unterschied ist, dass eine Arbeitsgemeinschaft zwischen Banken und Unternehmen beschrieben wird.

In der Musharakah Vereinbarung werden Gewinne in Abhängigkeit ihres relativen, eingegangenen Kapitals aufgeteilt. Die Rendite der Bank wird beispielsweise an die Gewinne eines Unternehmens gebunden und die Partnerschaft wird enden, wenn das Darlehen zurückgezahlt ist.

Diese Vereinbarung kann verwendet werden, wenn jemand eine Immobilie kaufen will. Der Käufer kann die Hypothekenfinanzierung erreichen, so dass die Immobilie eine Rente für den Inhaber verdient, welche vom Käufer und der Bank, im Verhältnis zu ihrem Anteil am Eigenkapital, bezahlt wird.

Die Partnerschaft zwischen den Teilnehmern erkennt an der klar definierten Gewinnspanne, die in der Regel vor Anfang der Transaktion vereinbart wird. Das Shariah Gesetz hat ein ganz neues Konzept für Muslime eingeführt und letztendlich den Handel mit binären Optionen als legalen islamischen Banksektor akzeptiert.

Muslime sind sehr leidenschaftlich was das Handeln betrifft, die moderne Zeit hat Ihnen so die Möglichkeit gegeben, mit binären Optionen zu handeln. Islamische Handelskonten sind sehr wichtige Handelswerkzeuge, durch welche ihre Anleger zinsfrei handeln können.

Das bedeutet, dass mehr als 2,08 Milliarden Menschen Muslime sind. Der Islam ist die am schnellsten wachsende Religion, nicht nur durch die Geburtenrate sondern auch was die Rate der Bekehrung angeht. Das Wachstum ist so hoch, dass die Prognosen vorraussagen, dass in jede dritte Person auf der Welt ein Muslim sein wird. Die Islamische Religion wird als der strengste Monotheismus unter allen anderen Religionen beschrieben. Das heilige Buch Koran ist im Jahrhundert in arabischen Buchstaben geschrieben wurden und besteht aus Kapiteln.

Diese Religion hat sehr spezifische Regeln über sozialen Aspekte des muslimischen Lebens und diese Regeln werden von allen Anhängern der ganzen Welt respektiert. In dieser Recherche haben wir versucht zu zeigen, wie sich die heiligen Regeln auf die moderne Zeit der Banken auswirken und was die wichtigsten islamischen Gesetze der wirtschaftlichen Kommunikation mit dem Rest der Welt sind.

Im nächsten Kapitel werden wir die wichtigsten Gesetz aufzeigen, auch bekannt als islamisches Recht oder Shariahs Gesetz, welche die wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Teile der islamischen Religion bestimmen. Islamisches Recht erklärt das grundlegende religiöse Konzept des Islams, welches durch viele Regeln in allen Aspekten des Lebens eines Muslims reguliert wird.

Diese Regelung wird auch Shariah genannt. Es umfasst religiöse, wirtschaftliche, soziale, politische und kulturelle Aspekte des Lebens. Dieses religiöse Gesetz schreibt ihnen vor, wie man betet, welche Lebensmittel sie essen können, beschreibt, wie sie sich kleiden sollten und — besonders interessant zu diesem Thema — wie sie mit ihren Geld umgehen sollten.

Um Finanztransaktionen zwischen Muslimen und dem Rest der Welt zu akzeptieren, gibt es eine Reihe von wirtschaftlichen Aspekten und definierten Gesetzen. Banken verlangen Zinsen für Darlehen, welche an Haushalte und Unternehmen vergeben werden. Wie wir bereits erwähnten, sind Zinsen durch das Shariah Gesetz verboten. Dieses moderne Bankensystem wurde von der ganzen Welt angenommen und so war es unvermeidlich, dies mit den islamischen Ländern zusammenzuführen.

Weil viele Muslime nicht überwiegend in muslimischen Ländern leben, mussten die Regeln für sie angepasst werden, damit sie in der Lage waren, ihr Recht auf die Ausübung ihrer Religion wahrnehmen zu können. Es gibt noch viele Muslime, die Shariah in ihren Bankgeschäften folgen wollen, hatten aber keine Gelegenheit dazu, weil nicht alle Länder Islamische Regeln in Banking eingeführt haben.

Nach islamischem Recht ist keine Art von Zinsen für Darlehen oder Kapitalinvestitionen, Spekulationsgeschäften, noch Glücksspiel-Transaktionen erlaubt. Die Webseite ist unabhängig von den binären Brokern, die sie unterstützt. Vor dem Handel mit irgendeinem von diesen Brokern sollten die potenziellen Kunden erst sichergehen, dass sie sich der Risiken des Handels bewusst sind und, dass der Broker reguliert ist. Die Webseite bietet keine Anlagedienstleistungen oder persönliche Empfehlungen über den Handel mit binären Optionen.

Informationen auf der FairBinaryOptions. Der potenzielle Kunde sollte in keinerlei Weise, weder direkt noch indirekt, Investitionen mit Finanzinstrumenten vornehmen, sofern er sich der Risiken, die mit den auf der Webseite empfohlenen Finanzinstrumenten verbundenen sind, nicht völlig bewusst ist.

Im Falle, dass der potenzielle Kunde die damit verbundenen angeführten Risiken nicht versteht, sollte er sich mit einem unabhängigen Berater konsultieren.